Machen Kohlenhydrate Dick

Machen Kohlenhydrate Dick?

by Willi Mantei
Comments are off for this post.
Eine Frage, die man immer häufiger hört! Die Frage kann ich mit einem ganz klaren „nein“ beantworten! Denn alleine die Fragestellung ergibt überhaupt keinen Sinn. Wie immer im Leben kommt es auf das richtige Maß an. Von zu vielen Kohlenhydraten können wir natürlich zunehmen, aber das können wir von zu viel Eiweiß und Fett ebenso. Es ist nicht ein einzelner Nährstoff der zu Übergewicht führt, sondern im Allgemeinen die zu hohe Aufnahme an Nahrungsenergie (Kalorien).
 
Sind Kohlenhydrate also erlaubt, wenn ich abnehmen möchte?
 
Ja und nein, denn auch hier können wir diese Frage nicht pauschal beantworten. Zuerst müssen wir klären über welche Art von Kohlenhydraten wir hier sprechen. Es gibt verschiedene Arten von Kohlenhydraten, die ich jetzt jedoch nicht alle aufzählen werde. Ich werde es Dir ganz leicht machen und Dir einen einfachen Tipp geben wie Du nützliche von nicht nützlichen Kohlenhydraten unterscheiden kannst! Dazu brauchst Du die Kohlenhydrate nur grob in 2 Kategorien aufteilen und zwar: Die naturbelassenen und die industriell verarbeiteten Kohlenhydrate. Du solltest die industriell verarbeiteten Kohlenhydrate meiden, dazu zählen z.B. Haushaltszucker, Weizenmehl, Sirup, gezuckerte Getränke und jede Art von raffinierten Kohlenhydraten. Das Problem bei den genannten ist, dass die ganzen Begleitstoffe, wie sie in der Natur vorkommen, nicht mehr vorhanden sind und sie deswegen eine viel intensivere Wirkung auf unseren Blutzuckerspiegel haben. In der Natur finden wir Kohlenhydrate fast ausschließlich nur in Begleitung mit Ballaststoffen. Ballaststoffe sind wichtig, da sie dafür sorgen, dass der Blutzuckerspiegel nicht zu schnell zu hoch ansteigt.
 
Warum sollte der Blutzuckerspiegel nicht zu schnell und nicht zu hoch ansteigen?
 
Immer wenn unser Blutzuckerspiegel steigt, schüttet unser Körper das Hormon Insulin aus, das dafür sorgt, dass der Blutzuckerspiegel wieder sinkt. Das schafft das Insulin, indem es die Zuckermoleküle (Glukose) aus dem Blut in unsere Zellen schleust und somit auch unsere Fettzellen füttert. Außerdem regt es den Appetit an, wodurch wir dann automatisch mehr essen, als unser Körper benötigt. Bei natürlichen Kohlenhydratquellen wie z.B. Obst, Gemüse, Vollkorn usw. steigt der Blutzuckerspiegel deutlich langsamer und auch deutlich niedriger an, was gut ist, weil wir dann länger gesättigt sind und die Insulinausschüttung gering bleibt.
 
Fazit
 
Kohlenhydrate aus natürlichen Quellen sind zu empfehlen und sollten in einer gesunden und ausgewogenen Ernährung nicht fehlen. Sie liefern uns neben den Kohlenhydraten auch viele wichtige Vitalstoffe wie Vitamine, Spurenelemente, 
Mineralien usw. Raffinierte Kohlenhydrate wie z.B. Haushaltszucker sollten gemieden werden. Sie liefern uns keine Vitalstoffe, sind reich an Kalorien und fördern Übergewicht und diverse Krankheiten.

Share this article

Comments are closed.